Menu

Struktur und Inhalte

Das Programm umfasst fünf Unterrichtseinheiten (Doppelstunden) in Kleingruppen von bis zu vier Patienten. Die erste und zweite Unterrichtseinheit sollen an aufeinander folgenden Tagen stattfinden, die Übrigen im Wochenabstand, so dass das gesamte Curriculum in vier Wochen absolviert wird. Falls Verzögerungsinsulin abends erforderlich wird, ist eine 6. Unterrichtseinheit nötig, in der der Patient mit der Injektion von Verzögerungsinsulin trainiert wird.
Folgende Themen werden interaktiv erarbeitet:

  • Insulin, Insulinwirkung und Injektionstechnik
  • Technik der Blutzucker-Selbstkontrolle
  • Identifizierung und Quantifizierung blutglukosewirksamer Kohlenhydrate
  • Symptome, Ursache, Therapie und Prävention von Hypoglykämien, körperliche Bewegung und Insulintherapie
  • Folgeschäden, Fußpflege, Kontrolluntersuchungen
  • Einführung einer Injektion von Verzögerungsinsulin abends

Der größte Teil des Patientenunterrichts lässt sich nach entsprechender Fortbildung von der Schulungskraft durchführen.

Das strukturierte Programm entspricht den evidenzbasierten Leitlinien des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin und ist vom Bundesversicherungsamt (BVA) zertifiziert und für den Einsatz in Disease-Management-Programmen (DMP) zugelassen.