Patientenschulungsprogramm, Diabetes-Therapie ohne Insulingabe

Bluthochdruck / Hypertonie

Behandlungs- und Schulungsprogramm für Patienten mit Hypertonie

Laut Bundes-Gesundheitssurvey 2012 besteht bei 28,4 % der Bundesbürger eine Hypertonie, zusätzlich ist die Krankheit häufig noch nicht diagnostiziert. Patientenschulungen zur Selbstmessung des Blutdrucks, zur Therapie mit Medikamenten und zur Bedeutung von Kost und körperlicher Bewegung sind nachweislich eine große Hilfe bei der Therapie dieser Volkskrankheit. Verschiedene Evaluationen konnten zeigen, dass eine strukturierte Schulung der Patienten bessere Therapieerfolge ermöglicht. Aktuelle europäische Leitlinien haben dies erneut bestätigt.

Unterrichtsmaterial: Jetzt für 199,00 € bestellen!

Verbrauchsmaterial: Jetzt für 89,95 € bestellen!


Fragen zu diesem Produkt? Rufen Sie uns an: +49 (0) 2234 7011-335
 

Unterrichtsmaterial

Zur Durchführung der Patientenschulung benötigen Sie das Unterrichtsmaterial.

Sie erhalten im Set:

  • Curriculum - Ihr Leitfaden durch die Schulung
  • Lehrbuch für die Schulungskraft - Ihre Basis für die Patientenschulung
  • Flipchartständer und begleitende CD-ROM mit 21 Postern im DIN A2-Format - So visualisieren Sie die Schulungsthemen
  • 70 Unterrichtskarten, 6 Zuordnungskarten und 25 Fragekärtchen - Ihr Rüstzeug für alle Schulungseinheiten
  • 52 Food-Fotos für die kaloriendefinierte Kost - Alle wichtigen Nahrungsmittel appetitlich auf Tellern in Szene gesetzt1 Curriculum

Unterrichtsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie Unterrichtsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie Unterrichtsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie Unterrichtsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie Unterrichtsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie Unterrichtsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie

Unterrichtsmaterial: Jetzt für 199,00 € bestellen!

 

Verbrauchsmaterial

Das Verbrauchsmaterial geben Sie an Ihren Patienten weiter, um den Lernerfolg der Schulung zu vertiefen.

Eine Einheit enthält Material für 10 Patienten:

  • 10 Exemplare des Patientenbuches „Mein Buch über den hohen Blutdruck“
  • 10 Exemplare „Blutdruck-Pass“
  • 10 Einladungsbögen für Patienten
  • 10 Arbeitsbögen für jede der 4 Unterrichtseinheiten
  • 20 Fragebögen für Patienten für den Vorher-Nachher-Test
  • 2 Lösungsbögen für die Praxis

Verbrauchsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie Verbrauchsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie Verbrauchsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie Verbrauchsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie Verbrauchsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie Verbrauchsmaterial, Bluthochdruck / Hypertonie

Verbrauchsmaterial: Jetzt für 89,95 € bestellen!

 

Struktur und Inhalte

Das Programm umfasst vier Unterrichtseinheiten (Doppelstunden) und wird in Kleingruppen von bis zu vier Patienten durchgeführt. Die Schulung erfolgt in wöchentlichem Abstand, so dass das gesamte Curriculum in vier Wochen absolviert wird.
Folgende Themen werden interaktiv erarbeitet:

  • Grundlagen der Hypertonie, Blutdruckselbstmessung
  • Kilokaloriendefinierte Diätetik, körperliche Bewegung
  • Kochsalzrestriktion, Antihypertensiva
  • Rauchen und Hypertonie, hypertensive Krise, Kontrolluntersuchungen

Der größte Teil des Patientenunterrichts lässt sich nach entsprechender Fortbildung von der Schulungskraft durchführen.

Das strukturierte Programm entspricht den evidenzbasierten Leitlinien des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin und ist vom Bundesversicherungsamt (BVA) zertifiziert und für den Einsatz in Disease-Management-Programmen (DMP) zugelassen.

 

Die Vorteile für Ihre Praxis

  • Sie rechnen die Schulung im Rahmen des DMP ab!
    Alle fünf Programme sind vom Bundesversicherungsamt zertifiziert und für den Einsatz in Disease-Management-Programmen (DMP) zugelassen. Damit können Sie Schulung und Verbrauchsmaterialien im Rahmen des DMP mit den Kostenträgern abrechnen. Mehr zur Abrechnung!
  • Sie verbessern das Management der Krankheit - für sich und den Patienten!
    Das Unterrichtsmaterial ist didaktisch passend auf das jeweilige Krankheitsbild zugeschnitten. Das zugehörige Verbrauchsmaterial geben Sie an den Patienten weiter, um den Lernerfolg der Schulung zu vertiefen. Mehr zur Ausstattung!
  • Alle Materialien werden regelmäßig überarbeitet und aktualisiert!
    Unsere Fachautoren gewährleisten die Aktualität aller Materialien, orientiert an den gesetzlichen Vorgaben der DMPs.
  • Ihre Schulungskraft führt die Schulungen durch, Sie gewinnen Zeit!
    Der größte Teil des Patientenunterrichts lässt sich nach entsprechender Fortbildung von der Schulungskraft durchführen. Dies ermöglicht Ihnen eine effektive Arbeitsteilung in der Patientenschulung.
 

Die hochwertige Ausstattung aller Unterrichtsmaterialien im Detail

  • Nahrungsmittel-Fotos
    Die professionellen Aufnahmen ermöglichen eine realitätsnahe Schulung der Patienten. Alle Tellerabbildungen sind in einem eigenen Etui untergebracht.
  • Flipchartständer und Collegetaschen
    Mit dem stabilen Flipchartständer und der begleitenden CD-ROM sind Sie für die Posterpräsentation bestens gerüstet. Die Tasche bietet ausreichend Stauraum für alle weiteren Bestandteile des Unterrichtsmaterials.
  • Unterrichtskarten, Zuordnungskarten und Fragekärtchen
    Alle Karten sind in einem eigenen Etui verstaut, so dass nichts verloren geht. Eine Laminierung macht die Karten stabil und haltbar - ideal für den Dauereinsatz in den Schulungen.
 

Hintergrund

Entwicklung

Das Programm wurde von den Praxen sehr positiv aufgenommen, die Patientendaten zeigten eine deutliche Senkung der Blutdruckwerte und eine hohe Compliance zur Selbstmessung des Blutdruckes. Die Therapie und Schulung von Typ-2-Diabetikern mit Hypertonie unterscheidet sich nicht von der von Patienten mit essentieller Hypertonie. Deshalb können Nichtdiabetiker und Diabetiker in einer Gruppe geschult werden. Regelmäßig werden die Inhalte des Programms in Neuauflagen den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst. Hierbei werden die Autoren von einem Fachbeirat unterstützt.

Abrechnung

Im DMP erfolgt die Abrechnung auf Grundlage der entsprechenden regionalen Vereinbarungen zwischen Krankenkassen und Kassenärztlichen Vereinigungen.

Evaluation

Eine effektivere Therapie der Hypertonie kann nachweislich Morbidität und Mortalität der Folgeerkrankungen der Hypertonie erheblich senken. Die UKPDS zeigte, dass eine effektive Therapie der Hypertonie bei Patienten mit Typ-2-Diabetes sehr wirksam ist: Diabetesbezogene Todesfälle werden vermindert und das Fortschreiten der Folgeschäden des Diabetes wird reduziert. Wegen der sehr hohen Zahl von Typ-2-Diabetikern mit Hypertonie (39 Prozent der Patienten der UKPDS hatten eine Hypertonie) ist eine Schulung von Hypertonikern auch für in der Diabetestherapie engagierte Ärzte von großem Interesse. Eine kontrollierte Studie zeigte, dass ein aus vier Unterrichtseinheiten bestehendes Progamm erfolgreich in Arztpraxen eingesetzt werden kann. Die Evaluation ergab eine relevante Verbesserung der Blutdruckwerte beim Vergleich zwischen Interventions- und Kontrollgruppe nach drei Jahren. Das Bundesministerium für Gesundheit förderte ein Modellprojekt in Westfalen-Lippe und Mecklenburg-Vorpommern, das vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung und der Klinik für Stoffwechselkrankheiten und Ernährung der Universität Düsseldorf durchgeführt wurde.

Referenzen

Muehlhauser I, Sawicki PT, Didjurgeit U, Joergens V, Trampisch HJ, Berger M. Evaluation of a structured treatment and teaching programme on hypertension in general practice. Clin. and Exper. Hypertension 1993; 15:125-142

Sawicki PT, Muehlhauser I, Didjurgeit U, Reimann M, Joergens V, Bender R, Berger M: Strukturoptimierung der antihypertensiven Therapie. Langzeitergebnisse einer randomisierten prospektiven Studie in Arztpraxen. Deutsches Aerzteblatt 1993; 90:1736-1741, 1993

Gruesser M, Hartmann P, Schlottmann N, Lohmann FW, Sawicki PT, Joergens V. Structured patient education for out-patients with hypertension in general practice: a model project in Germany. Journal of Human Hypertension 1997; 11: 01-506

Autoren

Dr. med. Monika GrüßerDr. med. Viktor Jörgens

 

Service

Fortbildungsseminar

Sie haben noch keine Genehmigung zur Abrechnung der Schulungen im Rahmen der DMPs?

Ihre Kassenärztliche Vereinigung führt regelmäßig Fortbildungsseminare zur Erlangung der Durchführungs- und Abrechnungsgenehmigung zu den Behandlungs- und Schulungsprogrammen des Deutschen Ärzteverlages durch.

Termine zu den Fortbildungsseminaren erfahren Sie über Ihre KV.

Für Fragen und weitere Informationen zu den Schulungen steht Ihnen auch das Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung in Deutschland zur Verfügung:

Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland
Nicole Gillwaldt
Projektbüro für Schulungsprogramme
Salzufer 8
10587 Berlin

Tel.: +49 30 4005-2437
Fax.: +49 30 4005-2491
E-Mail: ngillwaldt(at)zi.de


Referentenseminare

Allgemeine Hinweise

In den Referentenseminaren werden Ärzte und Schulungskräfte trainiert, Fortbildungsseminare für Ärzte und deren Schulungskräfte zu dem vom Bundesversicherungsamt akkreditierten strukturierten Behandlungs- und Schulungsprogramm durchzuführen. Diese Fortbildungsseminare folgen zeitlich und inhaltlich einem festgelegten Ablauf. Die ärztlichen Teilnehmer an den Fortbildungsseminaren erwerben damit die Qualifikation zur Abrechnung des Programms in ihrer Einrichtung.
Die Fortbildungsseminare werden von Referenten-Teams durchgeführt. Die Berechtigung zur Durchführung der Fortbildungsseminare kann nur durch Teilnahme am entsprechenden Referentenseminar erworben werden.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Ärzte und Schulungskräfte müssen das oben beschriebene Fortbildungsseminar für Patienten mit Hypertonie bereits absolviert haben bzw. eine vergleichbare Qualifikation nachweisen können.

Notwendige Nachweise

Ärzte
  • Kopie der Teilnahmebescheinigung für das Fortbildungsseminar zum Behandlungs- und Schulungsprogramm für Patienten mit Hypertonie
  • (ggf. Kopie der Abrechnungsgenehmigung oder Zeugnis der Klinik, in dem die Durchführung von Gruppenschulungen von Patienten mit Hypertonie oder Diabetes bescheinigt wird)

Schulungskräfte
  • Kopie der Urkunde (Diabetes-Assistentin bzw. Diabetes-Beraterin DDG)
  • Kopie des Zertifikates für das Fortbildungsseminar zum Behandlungs- und Schulungsprogramm für Patienten mit Hypertonie
  • (ggf. Bescheinigung der Klinik oder ähnliche Nachweise, aus denen die Erfahrung in der Schulung von Patienten hervorgeht)

Wenn die Zahl der Anmeldungen die Zahl der Plätze in den Referentenseminaren übersteigt, wird eine Auswahl getroffen. Bevorzugt werden in diesem Fall Teams aus Regionen eingeladen, in denen eine besonders große Nachfrage für die Fortbildungsseminare besteht.

Anmeldungen richten Sie bitte an:

Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland
Nicole Gillwaldt
Projektbüro für Schulungsprogramme
Salzufer 8
10587 Berlin

Tel.: +49 30 4005-2437
Fax.: +49 30 4005-2491
E-Mail: ngillwaldt(at)zi.de